top of page

AGB - ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Anmeldung 

Bei allen Seminaren und Reisen ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich. Diese ist erfolgt über das Online-Anmeldeportal der Webseite annabelle.world und gilt als verbindliche Zusage. Es gilt als verbindlich gebucht, sobald der persönliche Eintrag mit Name, Vorname, eMail-Adresse und ggf. erreichbarer Telefonnummer abgesandt wurde. 

Der/Die Teilnehmer*in erhält eine automatisch generierte Bestätigungsmail. Der Platz ist ab diesem Zeitpunkt verbindlich für den /die Teilnehmer*in reserviert. Rücktritt von einer Anmeldung siehe unter Rücktritt und Stornobedingungen. 

Telefonische Vereinbarungen, email-Anmeldungen oder socialmedia Zusagen können nicht geltend gemacht werden. Anmeldungen werden ausschließlich über das Anmeldeportal der Webseite annabelle.world gezählt. 

Sobald die verfügbaren Plätze belegt sind, wird das Anmeldeportal geschlossen. Es besteht die Möglichkeit sich nachrückend auf die Warteliste setzen zu lassen. Sollte ein gebuchter Teilnehmer absagen, kann man in diesem Fall nachrücken. Auch hier wird die Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Es besteht kein Anspruch auf einen Platz. Im Flle einer Hybrid-Veranstaltung besteht die Möglichkeit online teilzunehmen. Hierbei gelten dieselben Konditionen wie in Präsenz. 

Auch bei Vorträgen, Lesungen und Performance-Events ist eine Anmeldung wegen der zur Verfügung stehenden Plätze empfehlenswert. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. 

Bezahlung 

Die Bezahlung erfolgt jeweils eine Woche vor Seminarbeginn. Dies gilt sowohl für Tages-, Wochenendseminare als auch bei geschlossenen Ausbildungszyklen. Hier wird der anteilige Betrag zum jeweiligen Wochenende in Voraus überwiesen.

Die Zahlung erfolgt auf das in der Infomail genannte Konto von Annabelle Wimmer-Bakic unter Angabe des Verwendungszweckes, sofern nichts anderes in der Buchungsbestätigung oder Seminarausschreibung vermerkt ist, oder mit der/die Teilnehmer*in gesondert vereinbart wurde. 

Zahlungen die ohne Verwendungszweck getätigt werden, können nicht eindeutig zugeordnet werden. Der dadurch entstehende Mehraufwand wird mit Bearbeitungsgebühren in Höhe von € 5,00 in Rechnung gestellt. 

Bei Zahlungsverzug fallen Mahngebühren an, die mit € 5,00 in Rechnung gestellt werden. 

Frühbucherrabatte möchten eigenverantwortlich bei der Zahlung berücksichtigt und als solches vermerkt werden. Auch hier gilt: was nicht zugeordnet werden kann, wird mit Bearbeitungsgebühren in Höhe von € 5,00 in Rechnung gestellt. Es besteht die Möglichkeit, sich im Vorfeld bei der jeweiligen Assistenz zu erkundigen, um etwaige Gebühren zu vermeiden. 

Bei kurzfristigen Anmeldungen/Einzahlungen ist der Einzahlungsbeleg zur Veranstaltung (Seminar/Vortrag) mitzubringen. Eine Barzahlung vor Ort ist nach Absprache mit der jeweiligen Assistenz möglich. 

Bei Reisen gelten andere Regelungen, die auf dem per eMail versandten Anmeldeformular vermerkt sind. 

Rücktritt und Stornobedingungen 

Der Rücktritt von einem gebuchten Seminar/Workshop muss schriftlich erfolgen. 

Bei Rücktritt* von einer Buchung oder Versäumnis des Termins ist der volle Betrag zu zahlen.

Bei Einzelseminaren / Tagesseminaren kann alternativ eine Ersatzperson gestellt werden. 

Dies ist nicht möglich bei längeren Zyklen / geschlossenen Ausbildungsgruppen. Auch hier gilt: bei Versäumnis eines Termins ist auch hier der volle Betrag zu zahlen – siehe unten. 

Bei Bestimmungen hinsichtlich der staatl. Vorgaben gibt es für Ausbildungszyklen alternativ die Möglichkeit der Online-Teilnahme. Die Nichtinanspruchnahme dieses Angebots berechtigt zu keinerlei Ersatzansprüchen, Abzügen oder Rückerstattungen. 

Für Einzelveranstaltungen besteht keine Garantie der Online-Teilnahme, da dies im Einzelfall geklärt werden muss, ob das Seminar Hybrid bzw. Online angeboten werden kann. 

*Rücktritt von einer Buchung vor Ausbildungsbeginn: 

Stornierung der Buchung bis zu 8 Wochen vor Ausbildungsbeginn kostenfrei.
Stornierung der Buchung bis zu 4 Wochen vor Ausbildungsbeginn 50% des Seminarbeitrages Stornierung der Buchung ab 4 Wochen vor Ausbildungsbeginn 100% des Seminarbeitrages 

Rücktritt bei längeren Zyklen / geschlossenen Ausbildungsgruppen. 

Ehe man sich einem längeren Zyklus verbindlich verschreibt, empfiehlt es sich im Vorfeld ein Tagesseminar oder eine Einzelsitzung bei Annabelle zu besuchen, um ihre Arbeitsweise kennenzulernen. 

Grundsätzlich gilt:
Bei geschlossenen Ausbildungsgruppen ist die Anmeldung für alle Wochenenden innerhalb eines 

Zyklus verbindlich. Jedes Wochenende wird separat eine Woche im Voraus bezahlt. 

Die Nichtinanspruchnahme einer ganzen oder eines Teiles einer angebotenen Veranstaltung berechtigt zu keinerlei Ersatzansprüchen, Abzügen oder Rückerstattungen. Es gelten die regulären Seminargebühren, die zu begleichen sind. 

Bei Reisen gelten auch hier andere Regelungen, die auf dem per eMail versandten Anmeldeformular vermerkt sind. 

Um finanzielle Verluste bei einer Verhinderung einzuschränken, empfehlen wir den Abschluss einer Seminar- bzw. Reiserücktrittsversicherung. 

Stornierungen / Umbuchungen 

Umbuchungen bereits getätigter Veranstaltungen innerhalb Annabelles Angeboten sind grundsätzlich möglich. Für den organisatorischen Mehraufwand fallen Gebühren in Höhe von € 10,00 an, die dem/der Teilnehmer*in in Rechnung gestellt werden. 

Ausfall 

Falls eine Veranstaltung aus unvorhersehbaren Gründen von Veranstalterseite abgesagt werden muss, wird der eingezahlte Betrag vollständig an den/die Teilnehmer*in zurücküberwiesen. Weitere Forderungen können nicht erhoben werden. 

Eventuelle Stornogebühren für Anreise und/oder Übernachtung sind von dem/der Teilnehmer*in selbst zu tragen. Eine Seminarrücktrittsversicherung deckt i.d.R. auch dieses Risiko ab. 

Bei Absage einer Reise von Veranstalterseite aus unvorhersehbaren Gründen, wird eine Unkostenpauschale für Bearbeitung und Stornokosten von bis zu 50%, mind. jedoch 20 % des Reisepreises einbehalten. Die Differenz erklärt sich mit den jeweiligen Buchungsoptionen, wird jedoch bei den Reiseanmeldungen entsprechend vermerkt. 

Änderungen 

Sollte der Veranstalter durch äußere Umstände gezwungen sein, Ort, Zeit, Form oder Inhalt neuen Gegebenheiten anzupassen, wird dies dem/der Teilnehmer*in schriftlich mitgeteilt. Eventuelle Stornogebühren für Anreise und/oder Übernachtung sind von dem/der Teilnehmer*in selbst zu tragen. 

Haftungsausschluss

Der/die Teilnehmer*in trägt in jedem Fall die Verantwortung für sich und seine/ihre Gesundheit selbst. Die Teilnahme an der Veranstaltung, allen Demonstrationen und Übungen in den Räumlichkeiten und im Freien ist freiwillig. 

Veranstalter sowie Seminarleitung/Referenten/Assistenz übernehmen keinerlei Haftung für Schäden an Personen und Sachen. Der/die Teilnehmer*in verzichtet diesbezüglich unwiderruflich auf jegliche Haftungsansprüche und Forderungen gegenüber dem Veranstalter, der Seminarleitung / Referenten /Assistenz. 

Wir behalten uns das Recht vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern. Die Änderungen treten in Kraft sobald sie im Internet veröffentlicht werden. 

Veranstalterin und Seminarleitung: Annabelle Wimmer Bakic 

 

Inhalte und geistiges Eigentum 

Die den Teilnehmer*innen im Rahmen der Nutzung des Seminarangebots ggf. von uns zur Verfügung gestellten bzw. zugänglich gemachten bzw. angezeigten Inhalte (nachfolgend „Seminar-Inhalte“) unterliegen insbesondere dem deutschen Recht zum Schutz geistigen Eigentums (z.B. Urheber-, Leistungsschutz- und Markenrecht).

Jede Nutzung und/oder Verwertung der Seminar-Inhalte über den im Rahmen des Seminarangebots liegenden Zweck hinaus ist grundsätzlich untersagt und bedarf stets unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung der Urheberin Annabelle. 

Dies gilt insbesondere – jedoch nicht abschließend – für jede kommerzielle oder nicht-kommerzielle Vervielfältigung, Verbreitung, Veröffentlichung, Bearbeitung, Übersetzung, Speicherung, Archivierung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe der Seminar-Inhalte, z.B. mittels Datenträger, Datenbanken oder anderen elektronischen Medien bzw. Speichermedien und Systemen (z.B. Internet, Webserver, etc.). 

Interaktive Teilnahme an Seminarangebot & Persönlichkeitsrechte 

Nutzer*innen wird im Rahmen der Teilnahme am Seminarangebot (in Präsenz oder bei Hybridveranstaltung mit Live-Videoschaltung) ggf. angeboten, mit den Coaches in einen Dialog zu treten bzw. sich sogar „live“ während des Seminars coachen zu lassen. 

Eine solche interaktive Teilnahme ist in jedem Falle stets freiwillig und nicht verpflichtend und sollte nur in Anspruch genommen werden, sofern und soweit der/die betreffenden Nutzer*innen sich mit der Situation wohl fühlen, andernfalls sollte die interaktive Teilnahme unterlassen oder abgebrochen werden. Dies gilt insbesondere, wenn Ton- und/oder Bildtonaufnahmen des Seminars aufgezeichnet werden (nachfolgend „Event-Aufnahmen“). 

Soweit bei Nutzer*innen durch eine freiwillige interaktive Teilnahme am Seminar oder Event Urheber-, Leistungsschutz-, Persönlichkeits- oder sonstige Rechte im Rahmen der Aufzeichnung von Event-Aufnahmen entstehen, räumen sie uns und unseren Rechtsnachfolgern sämtliche dieser Rechte bzw. die Nutzungsrechte daran mit Zustimmung zu diesen AGB exklusiv und räumlich,
zeitlich und inhaltlich unbeschränkt in weiterübertragbarer Form ein. Die Nutzungsrechte können auch als einfache Rechte an Dritte vergeben werden. Wir sind insbesondere exklusiv dazu berechtigt, die Event-Aufnahmen weltweit in allen Medien (insbesondere online in Form eines „video/audio-on- demand“-Angebotes) zu nutzen und zu verwerten und die Event-Aufnahmen weiter zu lizenzieren. Die interaktiv teilnehmenden Nutzer*Innen sind einverstanden, dass die Event-Aufnahmen und das zugrunde liegende Aufnahmematerial stets nur im Zusammenhang mit dem betreffenden Event- Angebot mit anderen Bildern, Grafiken, Text, Film, Audio sowie audiovisuellen Medien kombiniert, bearbeitet und verändert werden können. 

Die interaktiv teilnehmenden Nutzer*Innen sind ferner damit einverstanden, dass sie an dem Aufnahmematerial der Event-Aufnahmen selbst keinerlei Rechte haben und diese Rechte uns ausschließlich übertragen werden. 

Die interaktiv teilnehmenden Nutzer*Innen garantieren, zu der vorstehenden Rechteeinräumung gemäß dieser AGB berechtigt zu sein, und dass unsere (bzw. unsere Lizenznehmer und/oder Geschäftspartner) Nutzung der Event-Aufnahmen gemäß der uns übertragenen Rechte nicht gegen geltendes Recht und/oder Urheber- oder sonstige Rechte Dritter verstößt. 

Gerichtsstand ist Traunstein 

bottom of page